(Kopie 9)

Münchener Mannschafts-Meisterschaft 2011

(Kopie 8)

________________________________________________________________

Abschließende Bilanz und Ergebnisse

 

(Kopie 6)

________________________________________________________________

In diesem Jahr sind wir nur mit 3 Mannschaften regional vertreten. Während unsere 1. Mannschaft in der Regionalliga spielt, nehmen die Mannschaften 2, 3 und 4 in der Münchener Mannschaftsmeisterschaft teil.

(Kopie 5)

________________________________________________________________

2. Mannschaft

In der 6. Runde war nur die Hälfte der Stamm-Mannschaft verfügbar. Nachdem bei beiden Mannschaften 1 Brett frei blieb, stand es nach 2 Remis-Partien schon bald 2:2, bei den noch laufenden Partien war die Sachlage noch nicht so klar. Stefan Kipp am 6. Brett hatte nach einer scharfen Eröffnung zeitig einen kleinen Vorteil herausgespielt und konnte diesen im weiteren Verlauf recht bald in einen Sieg umwandeln. Von nun an spielte unsere Mannschaft wie befreit auf, während unsere Gegner dem Druck nichts mehr entgegensetzen konnten. Letztlich konnten wir einen Kantersieg mit 6:2 Punkten einfahren.

 

 

(Kopie 4)

________________________________________________________________

3. Mannschaft

7. Runde:

In der letzten Runde trafen wir auf den Spitzenreiter Münchener SC 1836. Diese brauchten nur noch 1 Mannschaftspunkt zum Aufstieg. In dem spannenden Wettkampf ging es letzlich mit 4:4 denkbar knapp aus. Vor allem an den ersten 4 Brettern konnten wir den hohen Favoriten das Fürchten lehren, wozu besonders Norbert Simmon und Helmut Schleif beitrugen, die jeweils mit schwarz gewinnen konnten.

 

6. Runde:

In der 6. Runde trafen wir mit SC Tarrasch auf einen lt. DWZ-Punkte etwa gleichwertigen Gegner. Dementsprechend knapp fiel das Ergebnis mit 4,5:3,5 für Tarrasch aus.

 

Trotz dieser Niederlage ist uns der Klassenerhalt nun sicher. Die Tabellenletzten aus Vaterstetten stehen nach dem Verlust in der 6. Runde als Absteiger fest.

 

5. Runde:

Im Kellerduell gegen Vaterstetten konnten wir in der 5. Runde mit 5,5:2,5 einen relativ deutlichen Gewinn erzielen und sind damit dem Klassenerhalt ein gutes Stück näher gekommen.

 

 

(Kopie 3)

Impressionen während der 5. Runde gegen Vaterstetten...

(Kopie 2)

...und beim Feiern nach unserem Sieg.

(Kopie 1)

________________________________________________________________

4. Mannschaft

 

Nach einer recht guten Saison konnte in der letzten Runde der hochfavorisierte Spitzenreiter und Aufsteiger aus Eching mit 5:3 bezwungen werden, die bis dahin noch keinen Mannschaftspunkt abgegeben hatten. Einen wichtigen Punkt konnte dabei Richard Hornung verbuchen, dessen Gegner ca. 300 DWZ-Punkte mehr aufzuweisen hatte.

 

Mit diesem schönen Erfolg wurde letztlich der geteilte 4. Platz erreicht.